Suche
  • Boris

Was wir bei der Herstellung unserer Arkè-Spitzenöle beachten

Aktualisiert: Juli 30


Der ausgezeichnete Ruf von Olivenöl kommt nicht von ungefähr. Insbesondere der hohe Anteil an Antioxidantien und Polyphenolen fördert nachweislich die Gesundheit, indem freie Radikale im Körper, die für Alterungsprozesse verantwortlich sind, gebunden und abgebaut werden. Um ein qualitativ hochwertiges und damit auch gesundes Olivenöl herzustellen, bedarf es jedoch strenger Regeln bei seiner Herstellung. Für unsere Freunde und Partner von der Ölmühle Diliberto in Serradifalco hat die Qualität ihrer Arkè-Öle oberste Priorität, weshalb sie nur beste Oliven verwenden und in den letzten Jahren umfangreiche Modernisierungen vorgenommen haben.


Sizilien ist aufgrund seiner Böden und seines Klimas prädestiniert für die Herstellung bester Olivenöle und hat eine Jahrtausende zurückgehende Geschichte in der Kultivierung des Olivenbaums. Abgesehen von den hervorragenden äußeren Bedingungen sind es aber die Ernte und Verarbeitung der Oliven, die für die Herstellung von Spitzenölen maßgeblich sind.

Verschiedene Böden verleihen den Olivensorten einen individuellen Geschmack

1. Erntezeitpunkt:

Die Olivenbauern, deren Oliven die Ölmühle Diliberto ankauft, ernten zum frühestmöglichen Zeitpunkt im Jahr, zwischen dem 15. Oktober und dem 20. November. Dann sind die Früchte noch überwiegend grün sind und zeigen erste violette Einfärbungen. Wenn man die Oliven bereits in diesem Stadium verwendet, sind Antioxidantien und Polyphenole in besonders hoher Konzentration enthalten. Nachteil: Die Erträge sind deutlich geringer gegenüber Ernten im Dezember oder gar Januar. Solche spät geerntete Öle können natürlich zu deutlich geringeren Preisen angeboten werden. Vorteil: Unsere Öle haben sehr hohe Anteile der besonders gesundheitsfördernden Bestandteile und schmecken frischer und fruchtiger.


2. schnelle Verarbeitung:

Sämtliche Oliven, die von Diliberto verarbeitet werden, stammen aus der direkten Umgebung von Serradifalco. Die Bauern bringen ihre Ernte direkt zur Mühle und verkaufen ihr die Bestände, die sie selbst nicht für den eigenen Bedarf benötigen. Kurze Transportzeiten haben einen entscheidenden Vorteil: Die Oxydation der Früchte wird unterbunden. Bei unseren Ölen ist gewährleistet, dass die Oliven in der Regel innerhalb von 12 Stunden verarbeitet werden. Dadurch wird ein niedriger Säuregehalt im Öl sichergestellt, er liegt bei unseren Ölen lediglich zwischen 0,2 % und 0,3 %.


3. moderne Anlagen:

Olivenöl wird traditionell mit Hilfe von Mühlsteinen gepresst, was zwar einer gewissen Romantik nicht entbehrt, allerdings hygienisch bedenklich ist und zur Folge hat, dass Sauerstoff der Qualität der Öle zusetzt. Bei Diliberto wurden daher erst in den vergangenen Jahren umfangreiche technische Modernisierungen vorgenommen, die eine Herstellung ohne Sauerstoffzufuhr garantieren und eine lange Haltbarkeit dieses Naturprodukts sicherstellen.


4. ökologischer Anbau:

Nicht nur unser zertifiziertes BIO-Öl, auch unsere drei übrigen Sorten werden ohne den Einsatz von Pestiziden hergestellt. Dafür bürgen chemische Analysen, die jedes Jahr erstellt werden und auf vielen Seiten dokumentieren, dass keinerlei chemische Substanzen in unseren Ölen vorhanden sind.

Unsere Partner von der Ölmühle diliberto auf Sizilien

Wir können mit einem gewissen Stolz behaupten, dass wir Ihnen Olivenöle der höchsten Qualität anbieten! Dafür bürgen auch die vielen Auszeichnungen, die unsere Öle in großer Regelmäßigkeit erhalten.


Zur weiteren Vertiefung sehen Sie sich gerne auf unserer Homepage die Rubrik “Unsere Olivenöle” an, dort finden Sie auch ein kurzes Video, in dem unsere Ölmühle vorgestellt wird. Oder bestellen Sie gleich in unserem Webshop und überzeugen Sie sich selbst vom 100 % sizilianischen Geschmack von Arkè.

9 Ansichten

KONTAKT:

gusto-sicilia

Erich-Heckel-Str. 40 - 50933 Köln

Terminvereinbarung unter 0221 488214 oder kontakt@gusto-sicilia.com

© 2020 by gusto-sicilia.com