• Peter

gusto-sicilia auf Inspektionstour in Sizilien

Aktualisiert: 30. Dez. 2021


Ideale Wetterbedingungen für die Olivenernte gab es 2021 nicht - das Bild zeigt die Madonie im Norden Siziliens

Das waren harte Zeiten – rund um die heiße Phase der Olivenernte in Sizilien. Normalerweise sind in dieser Periode von Mitte Oktober bis Mitte November eher spätsommerliche Wetterverhältnisse vorherrschend in Sizilien. Und damit gute Voraussetzungen, um die Früchte zügig zu ernten und in einer der Ölmühlen verarbeiten zu lassen. Aber im Herbst 2021 hatten sich sämtliche Wettergötter gegen unsere sizilianischen Olivenbauern verschworen. Es regnete tagelang. Und so kam nicht nur bei unserer Olivenmühle Arkè in Serradifalco die ganze Planung durcheinander.


Aber nun ist die Ernte eingebracht, das frische Olivenöl gepresst und die neue Generation des „grünen Goldes“, Jahrgang 2021/22, verkaufsbereit. Und von höchster Qualität. Davon konnten sich unsere beiden geschäftsführenden Gesellschafter Boris Neumann (im Foto links) und Marco Urso beim Besuch der Olivenmühle Arkè überzeugen.


Bei ihrem Besuch nutzten sie auch die Gelegenheit, mit den Eignern der Mühle (das Foto zeigt sie mit Daniela Diliberto (links) und Sabrina Prizzi) über die Pläne für die neue Olivenöl-Saison zu sprechen. Wichtiger Punkt: Die Preise werden nur ganz behutsam steigen, vor allem wegen der Verteuerung der Glasflaschen und Energiepreise. Sie – unsere Kunden – und wir können uns also auf eine entspannte Phase des Olivenöl-Marktes einstellen.


Wir freuen uns also, Sie auch im neuen Jahr wieder mit allerbesten Gaumenschmeichlern aus Sizilien versorgen zu können. Buon appetito!

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen