• Boris

Mi Cuit vom Lachs - neues Signature Gericht von Caspar Bork

Mi Cuit vom Lachs / Sizilianische Pfirsiche / Tomaten Salsa / Olivenöl Crumble


Heute gibt es ein Gericht für alle Freunde von frischem Fisch: Halb gegarten („mi Cuit“) Lachs. Natürlich mit sizilianischem Touch! Die Mengenangaben haben wir bewusst weggelassen – da kann sich jeder nach Belieben herantasten.


Vorab wird der Lachs gebeizt. Die Beize stellen Sie so her: Wasser, Rohrzucker und Salz im Verhältnis 4:1:1 mischen und den Lachs darin 24 Stunden kühlstellen.


Am nächsten Tag geht es an die Zubereitung:

Reife Tomaten und Pfirsiche blanchieren, häuten, entkernen und fein würfeln. Mit Meersalz, frischem Pfeffer und Arkè Olivenöl Extra vergine würzen.

Lachs mit klarem Wasser abwaschen, trocken tupfen und in ca. fünf Millimeter dicke Schreiben schneiden. Den Lachs auf einer Platte anrichten und mit der Tomaten-Pfirsich-Salsa belegen.

Semmelbrösel in Olivenöl leicht anrösten. Die Brösel über den Lachs geben und mit gehackten Kräutern (Basilikum, Koriander, Estragon, Melisse) dekorieren.


Dazu schmeckt geröstetes Baguette (gern auch leicht mit Knoblauch und Olivenöl eingerieben).


Buon appetito!



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen